Hilde, geb. am 24.07.2011, ist eines unserer ersten geretteten Rinder und unser Lebenshof ist nach ihr benannt. Hilde hat uns viel dabei geholfen, neue Rinder in die Herde zu integrieren. So nahm sie zum Beispiel die damals schon fast blinde Rani bei der "Klaue" und führte sie zur Heuraufe oder zum Wasserfass. Hilde ist die Leitkuh ihrer Herde und ist einfach toll. Sie ist sehr lieb im Umgang mit ihren Menschen, hat ein sanftes Wesen und ist wunderschön. 

  

Ich möchte eine Patenschaft für Hilde übernehmen ❤️

 

 


Selene, geb. am 02.06.2013, war als Baby etwas ungestüm. Heute genießt sie es gekämmt, gestriegelt bzw. gestreichelt zu werden. Sie ist sehr ruhig und äußerst umgänglich. Ihr helles beiges Fell mit den weißen Ringen um die Augen sorgen dafür, dass man sie direkt erkennen kann. Sie hat einfach ein so zauberhaftes Wesen womit sie jeden für sich begeistern kann.

Selene ist ein wunderschönes Rind.

 

Ich möchte Pate/Patin von Selene werden ❤️

 

 

 


Runaway, geb. am 16.06.2013, ist ein wunderschöner stolzer Ochse. Sein Name ist Programm, da er als Baby immer gerne die gesicherte Weide verließ und Spaziergänge unternommen hat. Nachdem er sich genug Fressen nebenbei besorgt hatte, kehrte er natürlich wieder zurück. Runaway ist etwas eigen, manchmal hat er gute Laune, dann will er auch kuhscheln. Ein anders Mal senkt er den Kopf und schnaubt, dann hat er gar keine Lust auf Streicheleinheiten.

 

Ich möchte Runaway mit einer Patenschaft helfen ❤️

 

 


Amadeus, geb. am 05.06.2013, hat ein ruhiges sanftes Wesen und ist sehr lieb zu seinen Menschen. Von je her war seine Lieblingsbeschäftigung das Fressen. Schon im zarten Alter von wenigen Wochen war sein oberstes Ziel, soviel wie möglich an Futter aufzunehmen.  Neuen Menschen gegenüber ist er zurückhaltend und dabei dennoch neugierig. Sein schönes weißes lockiges Fell ist sein Erkennungsmerkmal. 

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Amadeus werden ❤️

 

 

 


Marciella, geb. am 20.07.13, ist nicht gerade ein Schmuserind und gibt einem das auch klar zu verstehen. Sie ist unser "Fräulein rühr mich nicht an". Man muss sie noch nicht sehen, aber hören kann man sie schon von weit her, denn ihr Muhen ist einfach unverkennbar.  

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Marciella werden ❤️

 

 

 


Mozart, geb. am 15.06.2013, ist unser Kuhschelkönig. Er ist aufgeschlossen, neugierig und genießt die ihm gewidmeten Streichelheiten sehr intensiv.  Mozart kam zusammen mit Marciella, Runaway, Goliath, Selene und Amadeus zu uns auf den Hof. Alle wären sonst schon zu Fleisch verarbeitet und auf Tellern gelandet.

Er ist zu einem wunderschönen Ochsen herangewachsen.

  

 

  

 

 


Goliath, geb. am 21.07.13, ist mit 5 weiteren Kälbchen auf unserem Hof eingezogen. Seine wichtigsten Begleiter sind Gina und Resi, bei denen er der Hahn im Korb ist. Goliath ist eher ruhiger, lässt sich gern streicheln, allerdings auch nur, wenn ihm danach ist. Er hat eine tolle rötliche Färbung und einen süßen trotteligen Blick, der alle Herzen höher schlagen läßt. Anfangs war er ein kleines Sorgenkind, er wollte nicht so recht wachsen, doch heute ist er ein stattlicher wunderschöner Ochse geworden. 

  

Ich möchte Pate/Patin von Goliath werden ❤️

 

 


Resi, geb. am 18.10.2013, kommt aus sehr schlechter Haltung, was viele Spuren bei ihr hinterlassen hat. Sie ist sehr scheu Menschen gegenüber und mag nicht angefasst werden. Mit ihren Artgenossen kommt sie aber sehr gut klar. Besonders in Gina, Krawalli und Goliath hat sie tolle Begleiter gefunden.

Peta Deutschland kommt für ihre Versorgung auf.

Resi hat eine wunderschöne graue Färbung.

 

 

 

 

 

 


Gina, geb. am 09.06.2013, stammt aus einem Betrieb, der zum Ende des Jahres 2015 geschlossen wurde. In einer Rettungsaktion von mehreren Tierschutzvereinen konnten 30 Tiere gerettet werden, wir übernahmen Gina und sie hat sich gut bei uns eingelebt. Gina ist je nach Laune mal ku(h)schelig und mal eben nicht. Sie ist lieb im Umgang mit ihren Artgenossen und eine stolze wunderschöne Erscheinung.

 

Ich möchte eine Patenschaft für Gina übernehmen ❤️

 

 

 


Siah, geb. am 02.04.2015, hüpfte bei einer Stallbesichtigung Melanie direkt in die Arme. Da er sehr groß war, eignete er sich besonders gut für die Mast.  Melanie besuchte ihn mehrmals und immer wieder versuchte er aus seinem Verschlag zu springen. Als dann einmal Ron mit dabei war, wurde kurzer Prozess gemacht und Siah wurde freigekauft, entging damit dem sicheren Tod. Siah ist heute noch ein ganz großer Schmuser, der bei jeder Gelegenheit kuhscheln möchte. Er ist einfach zauberhaft.

 

Ich möchte Siah mit einer Patenschaft unterstützen ❤️

 

 


Merle, geb. am 09.08.2015, stammt von einem Landwirt aus der Umgebung. Sie wurde nicht trächtig, deshalb sollte sie so jung schon sterben. Wir kannten sie natürlich alle, weil wir sie immer Mal im Vorbeifahren sahen, also wollten wir sie nicht in den Tod gehen lassen und holten sie zu uns auf den Hof.

In Siah hat sie einen tollen neuen Freund gefunden.

 

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Merle werden ❤️

 

 

 


Brina, geb. am 22.01.2015, stammt aus einer privaten Rettung und lebt in Pension auf unserem Hof. Sie versteht sich gut mit allen Rindern, obwohl sie auch manchmal gerne köppelt, besonders ins Hinterteil ihrer Menschen. Allerdings ist sie auch ganz zauberhaft und kuhschelt unheimlich gern.

In den Jersey-Ochsen und den anderen „Halbstarken“ hat sie tolle Freunde gefunden.

 

Ich möchte Pate/Patin von Brina werden ❤️

 

 

 


Bastian, geb. am 10.03.2015, stammt aus einer privaten Rettung und lebt in Pension bei uns auf dem Hof. Er war schon in einer Mastanlage und sollte sterben, um als Braten zu enden. Eine liebe Tierschützerin konnte das glücklicherweise verhindern und bat uns um einen Platz auf unserem Hof. Bastian ist zu einem prachtvollen großen Ochsen heran gewachsen, der sehr lieb ist und gern mit seinen Menschen kuschelt. Er versteht sich mit allen Rindern sehr gut und ist wunderschön.

 

 

 

 


Elfriede, geb. am 27.06.2011, kam trächtig im September 2015 zu uns auf den Hof. Am 29.10.2015 brachte sie ihren Sohn Woody in Freiheit zur Welt. Sie ist eine liebevolle Mutter und hat sich auch dem mutterlosen Kälbchen Phoenix angenommen. Elfriede kuhschelt gern mit ihren Menschen und es gibt kein Rind auf der Welt, welches empörter und vorwurfsvoller schauen kann, wenn es nicht schnell genug Futter gibt.

  

Ich möchte Elfi mit einer Patenschaft unterstützen ❤️

 

 


Woody, geb. am 29.10.2015, ist der Sohn von Elfriede und bei uns auf dem Hof in Freiheit zur Welt gekommen.  Er ist ein lieber Ochse, der sehr an seiner Mama hängt und sich gern von ihr putzen und verwöhnen lässt. Zusammen mit seinen Freunden Orlando und Phoenix macht er die Weiden und Stallungen unsicher. Woody ist wunderschön, hat imposante Hörner und ist zu einem tollen, prächtigen Jersey-Ochsen herangewachsen.

 

Ich möchte Pate/Patin vom schönen Woody werden ❤️

 

 


Bonnie, geb. am 18.04.2015, ist die Schwester von Orlando und kam im September 2015 mit ihrer Mama Clyde auf unseren Hof. Leider ging  Clyde am 01.01.2017 aus  für uns unerklärlichen Gründen über die Regenbogenbrücke und Bonnie bleibt mit ihrem Bruder allein zurück. Sie war anfangs ein Wildfang, ist aber jetzt ein liebes sanftes Rind geworden. Zusammen mit Orlando macht sie ab und zu Blödsinn, kümmert sich jedoch liebevoll um ihn. Bonnie ist eine wunderschöne Jersey-Dame.

 

Ich unterstütze Bonnie gern mit einer Patenschaft ❤️

 

 


Orlando, geb. am 19.05.2016, ist der Sohn von Clyde und der kleine Bruder von Bonnie. Abgesehen von den Hörnern wird er seiner Mama optisch immer ähnlicher. Zusammen mit seinen Freunden macht er auch schon ganz schön viel Unfug. Anfangs war er etwas schüchtern, aber auch er mag jetzt kuhscheln mit seinen Menschen. Orlando ist ziemlich frech geworden, jedoch auch ein ganz zauberhafter wunderschöner Ochse.

 

Ich möchte Pate/Patin von Orlando werden ❤️

 

 


Phoenix, geb. am 16.10.2015, sollte schon im Alter von 14 Tagen geschlachtet werden. Woody war damals das einzige Kalb, deshalb haben wir Phoenix noch zu uns geholt, damit Woody einen Spielkameraden hat. Er ist als einziger hornslos unter den Jersey-Ochsen und einfach nur zauberhaft. Phoenix ist zurückhaltender als Woody, aber auch er kuschelt sehr gern mit seinen Menschen. 

 

Ich möchte Pate/Patin von Phoenix werden ❤️

 

 


Abigail, geb. am 18.08.2015, sollte hoch trächtig geschlachtet werden. Der Schlachter informierte uns darüber und wir nahmen sie bei uns auf. Ihr Euter sah nach tragend aus, nur bildete es sich wieder zurück und Abigail zeigte keinerlei Anzeichen für eine bevorstehende Geburt. Wir gehen davon aus, dass sie leider noch auf der Schlachtrampe ihr Kalb verlor. Abigail ist wunderschön, sehr selbstbewusst und noch etwas zurückhaltend Menschen gegenüber. 

 

Ich möchte Pate/Patin von Abigail werden ❤️

 

 


Freddy, geb. am 06.12.2017, stammt von einem Landwirt, der ihn einfach sterben lassen wollte, weil er als Abfallprodukt der Milchindustrie unrentabel ist. Ein Händler nahm ihn mit, denn nach etwas mehr Futter hätte es für das Schächten noch gereicht. Wir haben ihn im Zuge der Rettung von Emilio mitgenommen, weil die Beiden dort gemeinsam auf den Tod warteten und wir es nicht fertig gebracht haben, Freddy seinem Schicksal zu überlassen. Er war voller Kälberflechte und hatte eine Lungenentzündung. Jetzt ist Freddy gesund und munter,  er ist ganz zauberhaft.

 

Ich möchte eine Patenschaft für Freddy übernehmen ❤️

 


Moira, geb. am 16.03.2018, sollte in den Tod gehen. Sie hat schon mit knapp 2 1/2 Jahren ihr erstes Kalb bekommen und hatte eine schlimme Wunde hinten auf der Zunge, weshalb sie erst einmal in die Klinik musste. Sie hatte Schmerzen, deshalb konnte sie nicht fressen und ihr Pansen kam zum Stillstand. Emilio hat ihr Pansensaft gespendet und ihr damit das Leben gerettet, denn ihr Pansen kam dadurch etwas in Bewegung.  Moira hat sich gut erholt und ist wieder vollständig gesund. Sie ist eine neugierige aufgeweckte kleine Kuh, die sehr lieb und zutraulich ist. 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Moira übernehmen ❤️


Lisbeth-Marie, geb. am 21.05.2015, stand beim Händler und sollte geschlachtet werden. Sie hat eine schiefe Schnute und ein kleines hängendes Mini-Ohr, niemand weiss, warum das so ist. Sie war sehr scheu und zurückhaltend Menschen gegenüber, aber jetzt ist sie zutraulich und lässt sich gern streicheln. Sie ist unglaublich lieb und wunderschön. 

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Lisbeth-Marie werden ❤️


Hendrik, geb. am 14.05.2016, stand bei einem Schlachter, bei dem wir für einen anderen Verein ein Rind aussuchen sollten, um es zu retten. Wir holten ihn une seine Lisbeth-Marie gleich mit da raus, damit sie nicht sterben müssen. Hendrik war sehr zurückhaltend gegenüber Menschen und hat etwas Zeit gebraucht, um uns voll zu vertrauen. 

 

Hendriks Geschichte 😊

 

 

 

 


Bowie, geb. am 09.11.2018, stammt von einem Landwirt aus Hessen. Sie wollte nicht so richtig wachsen, ist zu klein für die Zucht und sollte geschlachtet werden. Bowie ist sehr auf Menschen bezogen und möchte am liebsten nur bei ihnen sein. Wir konnten nicht zulassen, dass dieses kleine süße und so zutrauliche Mädchen in den Tod geht, also haben wir sie bei uns aufgenommen. Sie ist sehr lieb und erkundet neugierig den Hof. Vorerst wird sie in unsere Hofherde zusammen mit kleineren und älteren Tieren leben.  Bowie ist so zauberhaft. 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Bowie übernehmen ❤️

 


Lilou, geb. am 11.11.2018, kam zusammen mit Marylou und Malou, die leider über die Regenbogenbrücke ging, zu uns. Sie war viel zu klein für ihr Alter und sah mit knapp einem Jahr aus wie ein 4 Monate altes Kalb, war damit auch für die Zucht nicht zu gebrauchen und sollte sterben. Lilou war unterernährt und wurde bei uns aufgepäppelt. Sie ist neugierig und kommt auch schon näher. Lilou ist einfach zuckersüß.

 

Ich möchte eine Patenschaft für Lilou übernehmen ❤️

 

 

 


Marylou, geb. am 22.01.2019, kam zusammen mit Lilou zu uns auf dem Hof. Auch sie war viel zu klein, hatte Probleme mit der Lunge und musste behandelt werden. Marylou ist eher scheu, während Lilou zutraulicher ist. Beide wurden das erste Lebensjahr schlecht behandelt und mangelhaft versorgt, medizinisch wurden sie gar nicht behandelt. Marylou ist sehr niedlich und ganz zauberhaft. 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Marylou übernehmen ❤️

 

 

 


Lilli, geb. am 20.05.2016, stammt ebenso vom selben Landwirt wie Otto. Sie hatte eine so schlimme Entzündung der Lunge, dass wir mehrfach kurz vorm „Gehenlassen“ waren, aber Lilli wollte leben. Ihre Lunge war stark geschädigt, doch durch ihr Wachstum hat sich gesundes Gewebe entwickelt, sie hat sich gut erholt und ist jetzt gesund. Lilli wird immer etwas kleiner sein als andere Rinder ihres Alter, doch das macht überhaupt nichts. Sie ist eine zauberhafte Schönheit und fühlt sich in ihrer Herde sehr wohl. 

Lillis Geschichte 😍

 

Ich möchte eine Patenschaft für Lilli übernehmen ❤️

 


Otto, geb. am 28.03.2016, wurde von Melanie Vogelei bei einem Landwirt gefunden. Er atmete kaum noch und es war fraglich, ob er überlebte. Otto musste in eine Klinik, kam danach auf unseren Hof und wurde liebevoll aufgepäppelt. Jetzt genießt Otto sein Leben in Freiheit in vollen Zügen. Er ist anhänglich, sehr menschenbezogen und zu einem wunderschönen Ochsen herangewachsen. 

Ottos Geschichte 😊

 

Ich möchte Pate/Patin von Otto werden ❤️

 

 


Emilio, geb. am 02.05.2014, stammt von einem Landwirt, der ihn als Deckbulle vorgesehen hatte. Emilio war nicht geeignet und wurde deshalb vernachlässigt. Er magerte ab, entwickelte einen riesigen Abszess am linken Hinterteil und sollte zum Schlachter, also in den sicheren Tod gehen. Emilio wirkte total gebrochen auf uns, wir mussten ihn liebevoll aufpäppeln und ihm zeigen, dass er uns vertrauen kann, und vor allem sollte er erfahren, was ein schönes Leben unter vielen Artgenossen ist. Emilio ist ein sehr lieber sanfter großer Ochse. 

 

Emilios Geschichte 😊 

 

 


Zora, geb. am 08.08.2002, stammt von einem Landwirt aus unserer Nähe. Sie hatte kürzlich ihr letztes Kalb zur Welt gebracht und die Zebu-Omi wäre demnächst dem Schlachttod entgegen gegangen. Keines ihrer Kälber hatte sie zuvor behalten dürfen. Wir haben Zora mit ihrem Sohn Wade Wilson übernommen, damit beide ein artgerechtes Leben zusammen führen können. Sie hat sich gut bei uns eingelebt und ist sehr lieb. Leider ist ihr Sohn Wade Wilson am 18.02.2019 über die Regenbogenbrücke gegangen. 😥

 

 

 

 


Theresa, geb. am 20.05.2019, haben wir im Zuge einer anderen Rettung beim Händler, der auch Schlachter ist, gesehen. Sie war schon 9 Monate alt und sah aus wie ein Kalb. Sie war unterversorgt, verwurmt, fast blind aufgrund einer unbehandelten Kreatitis und ihre Lunge bleibt geschädigt. Eine Stoffwechselerkrankung wurde außerdem in der Klinik festgestellt, weshalb sie nicht richtig wächst. Der Landwirt konnte sie nicht gebrauchen, also sollte Theresa schnell "entsorgt" werden. Sie wurde in der Klink behandelt und lebt jetzt zusammen mit den anderen kleineren Rinder auf dem Hof.

 

Ich möchte eine Patenschaft für Theresa übernehmen ❤️

 


Fiete, geb. am 31.01.2019, stand bei einem Händler/Schlachter und sollte in den Tod gehen. Er ist war zu klein für sein Alter, abgemagert und hatte total kaputte Klauen, die beim Laufen zum Durchtritt führten. Fiete wurde also aussortiert und sollte sterben, denn medizinische Behandlungen "lohnten" nicht. 

Wir wissen nicht, ob Fiete aufgrund seiner Klauenprobleme alt wird, aber wir wissen, dass er ein ganz liebes Kerlchen ist. Er ist witzig und freut sich seines Lebens, wir nennen ihn immer gern Faxen-Fiete. Natürlich hoffen wir, dass er sehr lange bei uns ist.

 

 

 


Tally, geb. am 03.07.2015, brachte ihr letztes Kalb zur Welt. Es war sehr groß und wurde einfach samt Gebärmutter aus ihr herausgerissen. Das Kalb war tot und die Gebärmutter wurde einfach wieder reingeschoben und die Scheide vernäht. Tallys Becken ist verschoben, war vielleicht sogar schon einmal angebrochen, die Bände zum Teil gerissen. Dank einer lieben Tierschützerin, die auch die Patenschaft für sie übernimmt, konnten wir sie aufnehmen. Wir versuchen es ihr solange wie möglich schön zu machen. Tally ist sehr lieb und zutraulich.

 

 

 


Rani, geb. am 17.11.2012, wurde viel zu früh gedeckt und bekam im Alter von 25 Monaten ihr erstes Kalb. Sie verbrachte ihr Leben auf Spaltboden und gab nicht genug Milch, so dass sie nicht mehr rentabel war. Als sie zu uns kam, litt sie an einer schweren Euterentzündung, die wir behandeln mussten. Sie leidet an zentraler Blindheit, so dass sie von uns besondere Aufmerksamkeit braucht, aber sie kommt sehr gut in einer ihr vertrauten Umgebung damit klar. Rani ist sehr lieb zu allen Menschen und Tieren. In Frieda hat sie eine tolle Freundin gefunden. 

 

 


Frieda, geb. am 13.02.2012, haben wir im Zuge einer anderen Rettung beim Händler gesehen. Sie war abgemagert, hatte ausgedient und sollte sterben. Sie kam sofort zu uns und bedachte uns mit Küsschen und wir konnten sie unmöglich in den Tod gehen lassen. Frieda hat sich mit unserer blinden Rani angefreundet und teilt sich mit ihr vorerst einen geräumigen Offenstall mit Auslauf. Tagsüber gehen die beiden auf die Hofweide und Frieda hilft Rani, sich dort gut zurechtzufinden. Frieda ist eine sehr liebenswürdige Kuh und sehr zutraulich. 

 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Frieda übernehmen ❤️


Kunibald, geb. am 03.09.2020, ist eine Überraschung für uns. Seine Mama sollte in den Tod gehen, tragend war sie angeblich nicht. Friedas Euter wuchs auf einmal und man konnte sehen, dass sie ein Geschenk im Gepäck hat. Sie hat ihren kleinen Sohn ganz allein zur Welt gebracht und sich sofort liebevoll um ihn gekümmert. 

Kunibald ist so zauberhaft. 

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Kunibald werden ❤️


Silva, geb. am 14.05.2000,  wurde vom Verein Rüsselheim e.V. gerettet und sie stand erst bei uns in Pension. Mittlerweile haben wir sie übernommen und sie gehört jetzt zu White Paw. Man erkennt sie schon von Weitem an ihren ausgeprägten gebogenen Hörnern. Silva lebt jetzt direkt in unsere Hofherde, weil sie schon so alt ist und wir sie immer im Auge haben möchten. Ihr gehts aber trotz ihres hohen Alters noch sehr gut.

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Silva werden ❤️ 


Hugo, geb. am 12.01.2015, kam zusammen mit Dakota zu uns auf den Hof. Er stammt aus einer großen Rettungsaktion eines befreundeten Vereins und wir haben Hugo mit Dakota zusammen übernommen. Er hat hier alles im Griff, vor allem auch uns. Hugo wird immer prächtiger und ist sehr selbstbewusst, aber trotzdem ein lieber Kerl.

 

 

Ich möchte Hugo mit einer Patenschaft helfen ❤️

 

 

 


Dakota, geb. am 18.02.2015, kam zusammen mit Hugo zu uns auf den Hof. Während er eher der Haudegen ist, ist Dakota sehr schmusig und anhänglich. Zusammen mit ihren Freunden macht sie die Weiden unsicher. Sie ist eine zauberhafte Schönheit. 

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Dakota werden ❤️

 

 

 

 


Lovis, geb. am 21.09.2012, brach zusammen mit ihrer Tochter Büxi von der Weide aus, wurde tagelang mit Quads gehetzt und schließlich eingefangen. Während wir versuchten Büxi zu fangen, überzeugten wir den Landwirt, uns Büxi zu schenken, wenn es uns gelingt. Lovis haben wir natürlich nicht zurück gelassen. Sie ist zurückhaltend, möchte nicht so gern berührt werden und mag nicht eingesperrt sein. Sie ist durch die schlimmen Erlebnisse traumatisiert , aber sie ist schon viel zutraulicher geworden.

 

Ich möchte Pate/Patin der hübschen Lovis werden ❤️

  

 


Büxi, geb. am 31.10.2015, ist im Alter von nur 3 Wochen eine Woche lang allein durch den Wald geirrt, weil ihre Mutter schon eingefangen war. Es ist ein Wunder, dass sie das überlebt hat. Wir haben sie letztendlich gefangen und der Landwirt hat sie uns geschenkt. Natürlich haben wir ihm noch Lovis abgekauft, damit beide in Freiheit zusammen leben können. Büxi brauchte auch viel Zeit, war sehr schüchtern und hat in viele neue tolle Freunde gefunden. Büxi ist wunderschön.

  

Ich möchte eine Patenschaft für Büxi übernehmen ❤️

 

 


Heike, geb. am 12.06.2017, stammt von einem benachbarten Landwirt und ist die Zwillingsschwester von Ferdinand. Zwillingskälber sind meist unfruchtbar, für die Zucht nicht zu gebrauchen und damit nicht rentabel. Sie wäre in den sicheren Tod gegangen, was wir nicht zulassen konnten. Heike ist eine ganz zauberhafte Schönheit.

 

 

Ich möchte Pate/Patin der süßen Heike werden ❤️

 

 

 


Ferdinand, geb. am 12.06.2017, stammt von einem benachbarten Landwirt und ist der Zwillingsbruder von Heike. Er wäre in die Mast gegangen und damit in den sicheren Tod. Natürlich wollten wir ihn auch nicht von seiner Schwester trennen und zurücklassen, also zog er zusammen mit Heike auf unserem Hof ein. Ferdinand ist einfach nur zuckersüß und zu einem wunderschönen Ochsen herangewachsen, er ist unser "Oberschmuser".

 

Ich möchte Pate/Patin von Ferdinand werden ❤️

 

 


Joy, geb. am 18.05.2017, ist eine Zwillingsgeburt und damit unfruchtbar. Ihr Bruder hat es leider nicht geschafft und der Landwirt drückte Joy einfach mal Lars Vogelei in den Arm. Er konnte sie unmöglich da lassen, was ihren sicheren Tod bedeutet hätte. Joy ist glücklich in ihrer Herde und ein ganz zauberhaftes liebes Wesen.

  

 

Ich möchte Pate/Patin der süßen Joy werden ❤️

 

 

 


Themba, geb. am 14.02.2015, stammt von einem benachbarten Landwirt. Sie sollte tragend auf den langen Transport in die Türkei gehen, also übernahmen wir sie. Ihr Leben hat sie bis dahin zusammen mit Merle und Eska auf Spaltboden verbracht. Am 16.11.2017 brachte sie bei uns ihre Tochter Sarabi zur Welt, um die sie sich rührend kümmert. Beide leben zusammen bei uns. 

  

 

 

 


Sarabi, geb. am 16.11.2017, ist die Tochter von Themba, die tragend in die Türkei transportiert werden sollte, was wir gerade noch verhindern konnten. Themba hat ihre Tochter Sarabi ganz allein und ohne Hilfe gesund bei uns zur Welt gebracht. Sie verbringen ihr Leben gemeinsam mit vielen Freunden artgerecht in Sicherheit und müssen nie mehr Angst haben. Sarabi ist zutraulich uns gegenüber und zu einer zauberhaften  Schönheit herangewachsen.

  

Ich möchte eine Patenschaft für Sarabi übernehmen ❤️

 

 


Eska, geb. am 08.07.2015 , stammt vom selben Landwirt wie Themba und Merle. Auch sie sollte tragend in die Türkei transportiert werden, aber sie hat sich beim Verladen am Bein verletzt. Das war ihr Glück, denn so blieb sie noch beim Landwirt und wir kamen noch rechtzeitig, um ihr Leben zu retten. Eska brachte am 07.11.2017 ihren Sohn Emil bei uns zur Welt und lebt mit ihm zusammen, frei und artgerecht. Sie ist eine liebevolle Mama.

  

Ich möchte eine Patenschaft für Eska übernehmen ❤️

 

 


Emil, geb. am 07.11.2017, ist der Sohn von Eska, die tragend in die Türkei verfrachtet werden sollte. Sie hat ihren kleinen Sohn bei uns zur Welt gebracht, der als Abfallprodukt der Milchindustrie sicher hätte nicht leben dürfen oder in der Mast gelandet wäre.  

Er verbringt sein Leben zusammen mit seiner Mama bei uns, artgerecht und frei. Emil wächst zu einem wunderschönen Ochsen heran, der auch gern mal schmusen mag.

  

Ich möchte eine Patenschaft für Emil übernehmen ❤️

 

 


Alf, geb. am 03.04.2016, stammt aus einer privaten Rettung und musste von seinem Pensionsplatz weg, da der Landwirt den Rinderpass besaß und ihn einfach zur Schlachtung angemeldet hatte. Er war der Meinung, Alf solle sterben, weil er so aggressiv, gefährlich für Menschen und andere Rinder sei, ihn auf die Hörner nehmen wollte usw., das können wir kaum glauben, denn seitdem Alf bei uns ist, ist er sehr lieb zu allen Tieren und auch zu uns. Er muss jetzt keine Angst mehr haben, dass ihn irgend jemand zum Schlachter karren will. 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Alf übernehmen ❤️

 

 


Mia, geb. am 30.05.2015, sollte in die Schlachtung. Sie stammt von einem umliegenden Landwirt, Melanie Vogelei kannte sie schon als Kalb. Sie hat sie immer mal wieder besucht und nie aus den Augen verloren. Als sie dann getötet werden sollte, haben wir sie übernommen. Jetzt genießt sie ihr Leben in Freiheit in vollen Zügen. Mia ist zuckersüß und ein kleiner Wildfang.

   

Ich möchte eine Patenschaft für Mia übernehmen ❤️

 

 

 


Tuula, geb. am 10.05.2013, stammt von einem umliegenden Landwirt, der uns erlaubte einen frisch kastrierten Ochsen zu ihr und iher Tochter auf die Weide zu stellen. Frisch kastrierte Ochsen haben nach der Kastration häufig noch einen letzten "Schuss" und wir wollten nicht riskieren, dass er eines unserer Rinder deckt. Tuula und ihre Tochter sollten in den Tod gehen. Da wir sie nun kannten, konnten wir nicht anders und übernahmen beide.

 

 


Nikka, geb. am 20.07.2017, ist die Tochter von Tuula. 

Mutter und Tochter sollten in den sicheren Tod gehen, der Schlachttermin stand für beide schon fest. 

Nikka ist eine zauberhafte kleine Schönheit, die sehr lieb und brav ist. Sie hat eine fest Bindung zu ihrer Mutter, die sie liebevoll groß gezogen hat. 

 

  

 

Ich möchte eine Patenschaft für Nikka übernehmen ❤️

 

 

 


Isalie, geb. am 17.07.2018, ist die Tochter von Willemieke. Wir wussten nicht, dass ihre Mama wieder tragend war, als wir sie übernommen haben. Isalie ist zuckersüß und Willemieke hat sie liebevoll groß gezogen. Leider ist Willemieke am 20.04.2020 über die Regenbogenbrücke gegangen. 😥Isalie kommt aber in ihrer Herde mit ihren Freunden sehr gut klar.

 

  

 

 

 

 


Marie, geb. am 22.11.2015, drohte die Schlachtung wie ihrer Freundin Fenny auch, deshalb haben wir beide übernommen. Marie ist ein wunderschönes Rind, welches auch zutraulich und lieb ist. Zusammen mit ihren Freunden fühlt sie sich sehr wohl in der großen Offenstallherde. Dort können unsere Schützlinge selbst entscheiden, ob sie im Winter lieber im Strohbett oder draußen sein möchten.

 

 

 

 

 

 


Fenny, geb. am 30.11.2015, war ebenfalls gefährdet in den sicheren Tod zu gehen. Wir haben sie zusammen mit ihrer Freundin Marie aufgenommen, um auch ihr ein freies und artgerechtes Leben zu ermöglichen. Fenny ist sehr lieb und auch recht zutraulich.  Sie lebt zusammen mit Marie und vielen anderen Freunden in unserer großen Offenstallherde. 

Fenny ist wunderschön und unverwechselbar durch die besondere grau-weisse Färbung.

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Fenny werden ❤️

 

 

 


Berta, geb. am 17.03.2012, stammt aus einem Betrieb, der zum Ende des Jahres 2015 geschlossen wurde. Sie sollte hoch tragend in den Tod gehen. Am 19.01.2016 hat sie ihren Sohn Leo zur Welt gebracht, in Freiheit. Leo hat eine spastische Parese, wurde operiert an beiden Hinterbeinen und lebt deshalb direkt bei uns am Hof, während Berta sich bei ihren Freunden wohler fühlt. Leider ist Leo am 24.08.2020 über Regenbogenbrücke

gegangen. 😥

 

 

 

 


Emilie, geb. am 14.08.2008, lebte als Milchkuh bei unserem Pensionslandwirt, der aus der Nutztierhaltung ausstieg und seinen Betrieb für uns auf Lebenshof umstellte. Er selbst gibt einigen von seinen älteren Rindern ein artgerechtes und nutzfreies Zuhause. Emilie haben wir von ihm übernommen und sie lebt weiter in ihrer Herde zusammen mit einigen von unseren Schützlingen. Emilie ist eine ganz zauberhafte sanfte Seele. Sie kümmert sich liebevoll mit um unsere Jüngsten.

 

Ich möchte eine Patenschaft für Emilie übernehmen ❤️

 

 


Rosa, geb. am 31.05.2013, stammt von einem Landwirt, der nur sie als einziges Rind besaß. Er hatte sie in die Herde eines anderen Landwirtes mit gestellt, damit sie nicht allein ist. Er wollte sie als Zuchtrind für Fleisch halten. Da er diese Tätigkeit aufgab, sollte Rosa in den Tod gehen. Mit der Unterstützung einer lieben Tierschützerin und Patin von uns, konnten wir Rosa dieses Schicksal ersparen. Sie lebt jetzt in unserer Offenstall-Herde, in der alle Rinder selbst entscheiden können, ob sie auf der Weide sein, oder es sich im Strohbett gemütlich machen möchten. Rosa ist unheimlich lieb und anhänglich.

 

 

 


Grittli, geb. am 17.03.2008, hat 7 Kälber in ihrem Leben geboren. Beim letzten Kalb hatte sie einen Gebärmuttervorfall, so dass sie nicht mehr gedeckt werden konnte und ihr Leben monatelang allein auf einer Weide verbringen musste. Sie war unrentabel für den Landwirt und ihre nächste Fahrt sollte in den Tod führen. Eine liebe Tierschützerin fütterte sie, kümmerte sich um sie und bat um einen Platz auf unserem Lebenshof. Grittli ist eine liebe Kuhdame, die nun endlich ihr Leben in Freiheit mit vielen Artgenossen in Sicherheit genießt. 

 

 

 

 


La Vida, geb. am 12.11.2012, ist bei einem Landwirt im Nebenort ausgebrochen, ein paar Kilometer weit gelaufen und hat sich gemütlich zu unserer Herde auf die Weide gestellt. Wenn ein Tier den Weg zu uns findet, darf es bleiben. Der Landwirt war einverstanden und wir übernahmen natürlich auch ihre Tochter Finola gleich mit. La Vida ist auch gern mal außerhalb der Weiden unterwegs, um einen Bullen zu finden. So hat sie sich noch Sohn Willi "besorgt", den sie liebevoll umhegt. 

  

Ich möchte Pate/Patin von La Vida werden ❤️

 

 

 


Finola, geb. am 19.04.2017, ist die Tochter von La Vida. Ihre Mama war vom Landwirt ausgebüxt und hat sich zu unserer Herde gestellt. Natürlich durfte Finola nicht allein zurück bleiben. Sie lebt jetzt mit ihrer Mutter und vielen neuen Freunden bei uns in der Offenstall-Herde, in der sie selbst entscheiden können, ob sie lieber auf der Weide oder im Stall sein möchten, weil beide nicht eingesperrt sein mögen.

 

Ich möchte Pate/Patin von Finola werden ❤️

 

 

 


Willi, geb. am 12.04.2020, ist unser Überraschungskälbchen. Er ist der Sohn von La Vida und der Bruder von Finola. Seine Mama La Vida war im Jahr 2019 mehrfach von der gesicherten Weide ausgebrochen und unterwegs, um einen Bullen zu treffen. Offensichtlich hat sie sich als reinrassiges Charolais auch einen solchen Bullen ausgesucht. Plötzlich stand sie da mit ihrem Sohn und wir waren ziemlich erstaunt. Willi sieht aus wie seine Mama und ist ein sehr süßer kleiner Fratz. 

  

 

 

 


Fabienne, geb. am 02.03.2018, stammt aus einer privaten Rettung und wir wurden um einen Lebensplatz gebeten für sie. Fabienne kannte nur Stallhaltung, keine Weiden und sie sollte sterben. Jetzt lebt sie in unserer großen Offenstallherde. Sie hat sich sofort gut eingelebt und versteht sich super mit all ihren neuen Freunden.

 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Fabienne übernehmen ❤️

 

 

 


Verdandi, geb. am 06.04.2007, lebte auf einem Demeterhof und hat dort viele Kälber geboren. Nachdem sie nicht mehr tragend wurde, sollte sie sterben. Liebe Tierschützer wollten sie retten und baten uns um Hilfe. Jetzt lebt Verdandi in unserer Offenstallherde und hat dort das Sagen. Sie ist sehr stolz und eigenwillig, wir haben mit Stress gerechnet beim eingliedern in die Herde. So war es nicht, sie kam, senkte den Kopf und schon war klar, dass sie die neue Chefin ist. Zu Menschen ist lieb.

 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Verdandi übernehmen ❤️

 

 


Nona, geb. am ………., stammt von einem Landwirt, der sich das Leben nahm, weshalb alle seine Kühe schnell in den Tod gehen sollten. Leider musste Nona erstmal in die Tierklinik, in der endoskopisch eine unbehandelte Labmagendrehung operiert wurde und eine tief sitzende Entzündung im Bein nach Ablass von Eiter und Blut antibiotisch behandelt wird. Nona ist sehr lieb und zutraulich. 

 

 

 

 


Lisa, geb. am 20.01.2015, ist die Mama von Ilana. Sie stammt vom selben Landwirt wie Nona, der sich das Leben nahm. Die meisten seiner Tiere sind in den Tod gegangen. Für Lisa kamen wir rechtzeitig, so dass sie jetzt mit ihrer Tochter zusammen artgerecht leben kann. Peta Deutschland übernimmt die vollen Verorgungskosten für Lisa. Lisa ist sehr zutraulich und kümmert sich liebevoll um ihre Tochter. 

 

 

 

 

 


Ilana, geb. am 12.05.2020, ist die Tochter von Lisa. Sie sollte in die Mast gehen und dann zeitnah sterben. Wir wollten natürlich, dass sie bei ihrer Mama bleiben kann, damit sie ein artgerechtes Leben zusammen führen können. Für die volle Versorgung kommt Peta Deutschland auf.

Ilana wird liebevoll von ihrer Mama großgezogen. Sie ist neugierig und einfach nur zauberhaft.

 

 

 

 


Geraldine, geb. am 02.09.2012, stammt vom selben Landwirt wie Nona, Lisa und Ilana, der sich das Leben nahm, weshalb alle Tiere schnell weg mussten. Auch sie sollte in den Tod gehen, was wir noch rechtzeitig verhindern konnten. Der Verein "Rettet das Huhn e.V." übernimmt die Versorgungskosten für sie. Geraldine kümmert sich liebevoll um die drei mutterlosen Kälbchen Hägar, Rüdiger und Dario. Sie ist noch etwas misstrauisch uns gegenüber, aber trotzdem sehr lieb. 

 

 

 


Franka, geb. am 08.06.2015, stammt vom selben Landwirt wie Nona, Lisa, Ilana und Geraldine. Auch sie sollte sterben, auch bei ihr kamen wir noch rechtzeitig, um das zu verhindern. Der Verein "Rettet das Huhn e.V." übernimmt die Versorgungkosten für sie. Franka kümmert sich liebevoll wie Geraldine um die drei mutterlosen Kälbchen Hägar Rüdiger und Dario. Franka ist auch noch etwas misstrauisch, aber mit der Zeit wird sie sicher merken, dass sie bei uns nichts mehr zu befürchten hat. 

 

 

 

 


Helena, geb. am 18.12.2016, stammt ebenfalls vom selben Landwirt wie Nona, Lisa, Ilana und Geraldine. Auch sie sollte in den Tod gehen. Helena kümmert sich auch rührend um die mutterlosen Kälbchen Hägar, Rüdiger und Dario und gibt ihnen ihre Milch gern, damit sie groß und stark werden. Helena ist eine liebe sanfte Kuh. 

 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Helena übernehmen ❤️


Hägargeb. am 27.04.2020, sollte in die Qualmast, um dann zeitnah zu sterben. Er stand in der Schlachtbox beim Händler bei den zum Tode verurteilen Kühen Geraldine und Franka und hat sie sich als Ersatzmamas ausgesucht. Beide kümmern sich liebevoll um ihn und geben ihm ihre Milch, damit er groß und stark wird. Hägar ist scheu und zurückhaltend, aber ein ganz süßer Fratz.

 

 

 

 


Rüdiger, geb. am 25.04.2020, war auch für die qualvolle Mast vorgesehen, um dann zeitnah zu sterben. Auch ihn hatte der Händler zu den zum Tode verurteilten Kühen gestellt, damit er versorgt ist und die Kühe nicht gemolken werden müssen. Rüdiger hat sich auch Geraldine und Franka als Ersatzmamis ausgesucht, die sich beide liebevoll um ihn kümmern und ihm ihre Milch geben. Rüdiger ist auch sehr scheu, aber einfach nur zauberhaft.

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Rüdiger werden ❤️


Dario, geb. am 04.05.2020, war ebenso für die qualvolle Mast vorgesehen, um bald zu sterben. Er stand auch in derselben Box wie die zum Tode verurteilten Kühe, damit er an ihnen trinken kann und der Händler ihn nicht versorgen muss. Wir konnten ihn unmöglich zurücklassen, er ist so ein süßes Kerlchen. Dario ist auch noch recht scheu, aber das wird sich mit der Zeit sicher noch geben.

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Dario werden ❤️


Virginia, geb. am 30.03.2020, ist die Zwillingsschwester von Kambi-Montana. Zwillingsgeburten sind unfruchtbar und damit für die Landwirtschaft nicht zu gebrauchen. Sie litt an einer schlimmen Kälberflechte, deshalb blieb sie vorerst beim Händler, aber natürlich zusammen mit ihrer Schwester und unter guter Behandlung, für die wir aufgekommen sind. Virgina ist sehr neugierig und zutraulich, sie ist super niedlich.

 

 

 


Kambi-Montana, geb. am 30.03.2020, sollte auch sterben, weil sie als Zwillingsschwester von Virginia auch unfruchtbar und damit unbrauchbar für Landwirte ist. Sie waren beide zu klein und deshalb auch für die Mast untauglich. Auch sie blieb vorerst beim Händler, um die Kälberflechte zu behandeln, damit sie nicht unsere Kleinen auf dem Hof ansteckt. Kambi-Montana ist auch sehr zutraulich und ganz zauberhaft.

 

 

 

 


Arizona, geb. am 01.04.2020, sollte sterben, weil sie zu klein für die Mast war, also unbrauchbar. Sie hatte eine schlimme Kälberflechte, weshalb sie vorerst beim Händler blieb, natürlich in einer mit dick Stroh ausgelegten Box im Stall mit Auslauf. Zusammen mit Virginia und Kambi-Montana wurde sie dort gegen die Flechte behandelt. Arizona ist zutraulich und zuckersüß. 

 

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Arizona werden ❤️


Cordula Grün, geb. am 27.05.2012, sollte in den Tod gehen, weil sie als Milchkuh ausgedient hatte. Da auf unserem Hof alle Plätze restlos belegt sind, wir aber Cordula trotzdem retten wollten, suchten wir einen Pensionsplatz für sie. Die "Haltergemeinschaft Bocholter Weiden" hat sie und ihre Freundin Gundula Grün aufgenommen. Cordula fühlt sich seit ihrer Ankunft dort sehr wohl, ist sehr lieb und genießt alle Streicheleinheiten. Sie ist eine ganz zauberhafte Jersey-Dame. 

 

 


Gundula Grün, geb. am 15.08.2013, stammt vom selben Landwirt wie Cordula Grün und sollte auch sterben. Auch sie lebt jetzt auf dem Hof der "Haltergemeinschaft Bocholter Weiden", weil wir keinen Platz mehr hatten. Gundula ist zutraulich, genießt Zuneigung und ist sehr lieb, auch sie ist eine ganz zauberhafte Jersey-Dame.

 

 


Bernadette, geb. am 27.11.2013, stammt vom "Gnadenhof Raya für Tiere in Not e.V.", mit dessen Besitzerin wir von White Paw schon häufig zusammen gearbeitet haben. Ihr Lebensgefährte, der die Rinder auf dem Hof liebevoll betreute, starb leider, so dass wir um Aufnahme gebeten wurden. Bernadette und ihre beiden Freundinnen zogen also bei uns ein und leben in Pension in unserer Offenstall-Herde. Für Patenschaften bitte auf den Link klicken und sich telefonisch an den Verein wenden. 

 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Bernadette übernehmen ❤️


Walburga, geb. am 16.12.2013, stammt vom selben Hof wie Bernadette. Sie wurde als 1-jähriges Rind vor dem Schlachter gerettet, wie auch ihre beiden Freundinnen. Auch Walburga haben wir übernommen, weil der liebe Lebensgefährte der Besitzerin des Gnadenhofes starb und sie uns um Aufnahme ihrer 3 Rinder bat. Walburga lebt jetzt zusammen mit ihren beiden Freundinnen in Pension in unserer Offenstall-Herde, in die sie sich gut integriert hat. Für Patenschaften bitte auf den Link klicken und sich telefonisch an den Verein wenden.

 

 

Ich möchte Pate/Patin von Walburga werden ❤️


Luise, geb. am 23.11.2013, stammt vom selben Gnadenhof wie Bernadette und Walburga. Auch Luise wurde vor dem Tod gerettet wie ihre Freundinnen. Auch sie haben wir natürlich übernommen, als wir um Hilfe gebeten wurden. Luise lebt zusammen mit Bernadette und Walburga in unserer großen Offenstall-Herde und fühlt sich dort sehr wohl. Für Patenschaften bitte auf den Link klicken und sich telefonisch an den Verein wenden.

 

 

Ich möchte eine Patenschaft für Luise übernehmen ❤️


Hope, geb. 2019, stammt von einem Landwirt im Umfeld. Sie sollte geschlachtet werden. Wir wurden von Tierschützern auf sie aufmerksam gemacht und kauften sie dem Landwirt ab, damit sie leben kann. Hope ist eine ganz liebe Seele, die auch gern mit Menschen schmust. 

 

 

 



Spendenkonto:

IBAN: DE96 5205 0353 0001 1561 99

BIC: HELADEF1KAS

Verwendungszweck: Wilde Hilde

 

Für Paypal auf den Button klicken 😊

 

Für Einzelspenden ab 200,00 Euro stellen wir automatisch eine Spendenquittung aus, sofern uns die Anschrift des Spenders im Verwendungszweck mitgeteilt wurde. Wir stellen auch Sammelspendenbescheinigungen aus, deshalb werden Spendenbescheinigungen in den ersten Monaten des Folgejahres versendet. Für Einzelbeträge unter 200,00 Euro ist die Kopie Ihres Kontoauszuges zur Vorlage beim Finanzamt ausreichend, aus dem die Spende hervorgeht. 

 Für Patenschaften auf den roten Link klicken 😊Für Patenschaften auf den roten Link klicken: 


Manchmal kann es vorkommen, dass Vollpatenschaften übernommen werden, obwohl schon Paten für ein Tier vorhanden sind. Jeder soll das Tier aussuchen können, welches ihm ins Herz gesprungen ist, und in dem Fall fängt das voll bepatete Tier andere Tiere ab, die vielleicht keine oder nur wenige Paten haben. Auch unsere gering bepateten Schützlinge haben natürlich Hunger und müssen versorgt werden, deshalb bleiben die Links zu den Patenschaften auch vorhanden, es sei denn, es sind privat finanzierte Tiere.  Danke für Ihr Verständnis! ❤️


Mit einem Einkauf über smile.amazon.de zaubern Sie sich und Ihren Lieben ein Lächeln auf's Gesicht und füllen

gleichzeitig ganz einfach und kostenlos den Futtertrog unserer Schützlinge. Über etwas von unserer Wunschliste bei Amazon, würden wir uns sehr freuen. Auch mit dem Sammeln von gebrauchten Schuhen kann man uns helfen. Lieben Dank an alle Unterstützer. ❤️